Förderkreis Wümme

Förderkreis Wümme

Der Förderkreis wurde 1990 vom WWF Deutschland, der Sparkasse Bremen und den Basler Versicherungen (vormals Securitas Versicherungen, Bremen) gegründet. Im Mittelpunkt seines Engagements stand zunächst der Grunderwerb im Naturschutzprojekt Borgfelder Wümmewiesen. Später kamen weitere Projekte, wie z. B. der Wümmewiesen-Kalender hinzu. Mitglieder des Förderkreises sind (Stand September 2021):

Der Förderkreis Wümme ist in vielfältiger Weise für den Naturschutz aktiv. So ermöglicht beispielsweise die Coffy Handels-Gesellschaft Bremen m.b.H. seit vielen Jahren die vielfältige Umweltbildungsarbeit der Stiftung. Das langfristig ausgerichtete Engagement steht in direktem Zusammenhang mit dem Stellenwert von Natur und Umweltschutz in den beteiligten Unternehmen.

WWF Deutschland - langjähriger Partner an der Wümme

Das Engagement des WWF Deutschland in den Borgfelder Wümmewiesen reicht bis in die 1980er Jahre zurück: In den von zunehmender Entwässerung, Überdüngung und Grünlandumbruch bedrohten Wiesen begann die Organisation damals damit, Flächen anzukaufen. Rund 310 Hektar sind bis heute im Eigentum des WWF Deutschland. Diese Flächenkäufe waren letztlich der Grundstein für die Unterschutzstellung der Borgfelder Wümmewiesen. Seit 1997 war das WWF-Projektbüro Wümmewiesen zudem mit der Schutzgebietsbetreuung betraut, übertrug die Verantwortung hierfür aber 2006 an die Stiftung NordWest Natur. Bis heute ist der WWF Deutschland ein wichtiger Kooperationspartner an der Wümme.

diese Seite teilen: