Wasservögel

Die eingedeichte und vom Wasser der Wümme überschwemmte Wiese ist im Winter eine sehr attraktive Fläche für Enten, Gänse und Schwäne. Viele dieser Arten bleiben über mehrere Wochen in den Borgfelder Wümmewiesen und können daher meist den gesamten Winter über beobachtet werden. Für Gänse und Schwäne haben überschwemmte Wiesen eine wichtige Funktion als Ruheplatz, auf denen sie vor Fressfeinden geschützt sind. Enten dagegen nutzen diese auch zur Nahrungssuche. Im unmittelbaren Umkreis der Stadt Bremen stellen diese Überschwemmungsbereiche somit ein wichtiges Überwinterungsgebiet dar. An der Ausdeichung empfiehlt es sich, die Vormittage für Beobachtungen zu nutzen, da die Vögel später am Tag im Gegenlicht der Sonne nicht mehr gut zu erkennen sind.

diese Seite teilen: