Zum Inhalt springen

März 2019

Der Grasfrosch gehört zu den verbreitetsten Amphibienarten in Deutschland. Dennoch sind auch bei dieser Art - gerade in intensiv genutzten, gewässerarmen Agrarlandschaften - Bestandsrückgänge zu verzeichnen. Auch ihre Wanderungen über verkehrsreiche Straßen stellen eine Gefahr dar. Feuchtgrünland, wie es in den Naturschutzgebieten zwischen Borgfeld und Fischerhude noch weit verbreitet ist, bildet einen wertvollen Sommerlebensraum.

Foto: Georg Wietschorke