Zum Inhalt springen

Mit den Menschen – für die Natur

Die Nordwestdeutsche Stiftung für Tier- und Naturschutz wurde 1999 in Bremen gegründet. Stiftungszweck sind der Schutz und die Wiederansiedlung der charakteristischen Tierwelt und ihrer Lebensräume in Norddeutschland. Räumlicher Schwerpunkt sind die wassergeprägten Landschaften an Wümme und Unterweser. Flyer NordWest Natur

Tour de Wümme - Fahrradtour am 26.09.2020

Die Stiftung NordWest Natur mit Sitz in Bremen lädt für Samstag, den 26.09.2020 zu einer Fahrradexkursion an den Westrand der Lüneburger Heide ein. Bei der Rundfahrt mit Start- und Zielpunkt in Schneverdingen (ca. 45 km) soll ein naturkundlicher Einblick in die Landschaft und die Flussgeschichte der Wümme rund um ihre Quelle gegeben werden. Neben der Dipl.-Geographin Rebekka Lemb wird Robin Maares die Exkursion als vogelkundlicher Führer begleiten.
 

Ablauf & Hinweise
Treffpunkt: Bahnhof Schneverdingen
Zeitraum: 10:00 – 16:00 Uhr
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Für Verpflegung sollte selbst gesorgt werden. Gegen Nachmittag gibt es Einkehrmöglichkeiten in Wilsede. 

Veranstaltungen im Herbst 2020

Im Spätsommer und Herbst 2020 bieten wir diverse spannende Veranstaltungen an:

Bei der gewässerökologischen Flusserkundung "Paddeln gegen den Strom" werden das Naturschutzgebiet Untere Wümme aus einer neuen Perspektive erkundet. Auf der "Tour de Wümme" erkunden wir an zwei Tagen mit dem Fahrrad von Rotenburg (W.) aus die Wümme flussauf- und flussabwärts. Ein spannendes Outdoor-Kino in den Wümmewiesen lädt Ende September zum gemütlichen Verweilen ein. Die Fotowerkstatt vermittelt Landschaftsfotografie in Theorie und Praxis in den schönen Wümmewiesen. Für Kinder bietet die Stiftung einen Entdeckungstag im Naturschutzgebiet (Blaues Klassenzimmer) an. Gemeinsam forschen wir am Teich und finden heraus, was für Lebewesen sich im Gebiet tümmeln.

Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen"

Wechsel der Geschäftsführung Mai 2020

Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass Rebekka Lemb mit Wirkung zum 1. Mai 2020 die Geschäftsführung der Stiftung Nordwest Natur übernehmen wird. Die 38-jährige Diplomgeographin war bereits mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an verantwortlicher Stelle für die Stiftung tätig und steht nach ihrer Elternzeit nun für die neue Aufgabe zur Verfügung.

Sie folgt Gunnar Oertel, der das Amt nach 25-jähriger Tätigkeit im Projekt Wümmewiesen und 15-jähriger Geschäftsführung der Stiftung mit Erreichen der Altersgrenze an Rebekka Lemb übergibt. Er wird die Stiftungsarbeit im Rahmen einzelner Naturschutzprojekte weiter begleiten und sich auch zukünftig für eine naturnahe Gewässerentwicklung in der Flusslandschaft Wümme engagieren.

Gemeinschaftsprojekt "Insekten verbinden Stadt und Land"

Seit Januar 2019 setzen die Stiftung NordWest Natur und die Gesamtschule Bremen-Ost (GSO) gemeinsam das Projekt "Insekten verbinden Stadt und Land" um. Das Projekt mit zweijähriger Laufzeit wird durch BINGO! Die Umweltlotterie gefördert.  Die Projektergebnisse publizieren die Schüler*innen über Instagram,YouTube und einen Blog . Die Wümme-Zeitung und der Weser-Kurier berichteten.